Gesamtschule Aachen Brand

Vom Plumpsklo ins Internet – Theater in der Gesamtschule

Am Anfang jedes Literaturkurses mit dem Schwerpunkt Theater steht nicht die Frage, ob man etwas aufführt, sondern was man aufführt. Ein eigenes Stück? Ein fertiges Stück? Kurze Szenen? Ein Abend füllender Text? Eher eine ältere Vorlage? Oder doch etwas Moderneres?

Beim Kurs 2016/17 stand recht schnell fest, dass das Konzept einer Schülerin umgesetzt werden sollte. Ihre Idee reifte nach und nach und nahm immer deutlichere Konturen an. Zum Grundgerüst einer Zeitreise, die in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts beginnt und in der nahen Zukunft endet, wurde  das Fleisch von Dialogen und Spieltexten hinzugefügt. Der Zeitreisende findet sich in allen möglichen komischen und ernsten Situationen wieder, wird mit technischen Errungenschaften konfrontiert, die ihm unbekannt und unheimlich sind. Wilhelm, der Zeitreisende, findet sich nicht immer zurecht, er weiß nichts mit einem Ultraschall anzufangen, nichts mit einer VR-Brille, Technomusik ist ihm ein Gräuel ebenso wie das wüste Durcheinander auf dem Festivalgelände des Summer Jam. Er lernt hinzu und beginnt über das Für und Wider des technischen Fortschritts nachzudenken. Schließlich kehrt er mit Hilfe einer Plumpsklo-Zeitmaschine und mit spannenden Erfahrungen in seine Gegenwart Mitte der 50er Jahre zurück: „Trudi, du glaubst nicht, was mir passiert ist…!“

Mit Tagessschaubeiträgen und typischen Werbefilmen wird der Zeithintergrund präsentiert und ebenso gegenwärtig gemacht wie mit den zeittypischen Musikstücken, die der MUP-Kurs spielt und damit für den emotionalen Zugang zur Vergangenheit sorgt. Durch die Verbindung von Livemusik, Videoeinblendungen und gespielten Theaterszenen entsteht ein rundes Bild der Zeitgeschichte, das bei den älteren Zuschauern Erinnerungen und bei den jüngeren Neugierde wecken mag für die deutsche Geschichte von 1955 bis heute.

Udo Rüttgers-Schlößer

 

Mitwirkende
Literaturkurs: Kashif Butt, Arian Dost, Alina Formanns, Peter Göbbles, Lars Hofmann, Antonia Homfeld, Niklas Keles, Hanna Lehmkühler, Tom Leisten, Maya Meuthrath, Philipp Moers, Ines Penner, Erik Röntgen, Alexandra Samara, Jasmin Teimourian.

← zurück