Gesamtschule Aachen Brand

Pädagogisches Konzept

Unsere Gesamtschule ist eine Schule für alle Kinder.
Das heißt Kinder mit unterschiedlichen Begabungen und Neigungen werden mit Beginn des 5. Schuljahres bei uns eingeschult; sie haben von ihren Grundschullehrerinnen eine Empfehlung für den Besuch einer Hauptschule, einer Realschule, eines Gymnasiums be-kommen oder auch einige für eine Förderschule.
In den sechs Klassen eines Jahrgangs lernen so Mädchen und Jungen mit ganz unter-schiedlichen Eignungen und Talenten gemeinsam.

Um den Schülerinnen und Schülern in diesen heterogenen Lerngruppen erfolgreiches Lernen zu ermöglichen und ihnen den Weg zum bestmöglichen Schulabschluss zu ebnen, ist das Prinzip der individuellen Förderung eine unerlässliche Voraussetzung.
Dabei gehen wir bei unserer Arbeit mit behinderten und nicht behinderten Schülerinnen und Schülern von einem erweiterten, d.h. ganzheitlichen Lernbegriff aus, der sowohl das fachliche, als auch das methodische und das soziale Lernen umfasst.

Das Zusammenleben in unserer Teamschule, unser Umgang mit Menschen und Sachen, orientiert sich an Regeln, die Schüler und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam im Schulethos formuliert haben.

Als Ganztagsschule findet neben dem Fachunterricht, dessen Inhalte in den Unterrichtspartituren formuliert sind, auch gemeinsames Lernen in Arbeitsgemeinschaften, Förderunterricht, Lernstationen und Ganztagsangeboten statt.

Die pädagogische Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer wird, wie in unseren Konzepten zur Schulsozialarbeit und Beratung beschrieben, von Schulsozialpädagoginnen und Beratungslehrerinnen unterstützt.