Die SV – Schülervertreter und -vertreterinnen stellen sich vor.

///Die SV – Schülervertreter und -vertreterinnen stellen sich vor.

Die SV – Schülervertreter und -vertreterinnen stellen sich vor.

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2016/17 wurden wieder die neuen Mitglieder der Schülervertretung (SV) gewählt. Im letzten Jahr wurde bereits ein SV-Lehrer-Interview geführt. Heute möchten wir die drei neuen Schülersprecher befragen und uns mit ihnen über die SV-Arbeit des laufenden Schuljahres unterhalten.

Zuerst einmal, wer seid ihr eigentlich?
Wir, die Schülersprecher, sind Johann Houben (17 Jahre), Antonia Homfeld (17 Jahre) und Sara Schrüllkamp (17 Jahre). Wir drei sind alle Schüler des 12. Jahrgangs und schon seit der 5. Klasse auf dieser Schule. Tatkräftig zur Seite stehen uns die SV- bzw. Verbindungslehrer Herr Mertens, Frau Vietmeyer und Frau Toso.

Warum wolltet ihr Schülersprecher werden?
Wir engagieren uns schon seit vielen Jahren in der Schülervertretung und haben an den unterschiedlichsten Projekten mitgearbeitet. Um noch mehr (und schneller) etwas erreichen zu können, haben wir uns dieses Jahr dafür entschieden, Schülersprecher zu werden. Uns ist natürlich bewusst, dass die Arbeit des Schülersprechers Engagement und Zeit benötigt. Wir denken aber, dass es gut ist, sich zu engagieren, um die Meinungen der Mitschüler noch besser in das Schulleben zu integrieren.

Welche Aufgaben habt ihr?
Zuallererst ist unsere Aufgabe, die Meinungen der Mitschüler bei der Schulleitung und in der Schulkonferenz bestmöglich zu vertreten. Aber natürlich können die Mitschüler auch mit anderen Anliegen zu uns kommen und wir versuchen dann, gemeinsam eine Lösung zu finden.

Was wollt ihr an der Schule zukünftig verändern und was sind eure Pläne für dieses Schuljahr?
Für dieses Schuljahr haben wir verschiedene Projekte geplant. Unter anderem wollen wir uns mit der Toilettensituation und der Pausensituation auseinandersetzen. Wir freuen uns schon auf die SV-Fahrt, auf der immer wieder neue Projekte und Ideen entstehen und viele neue Sachen geplant und durchdacht werden. Es ist natürlich klar, dass wir nicht alle Projekte alleine umsetzen können, deswegen freuen wir uns immer über tatkräftige Unterstützung von Mitschülern!

Was wünscht ihr euch für eine gute SV-Arbeit?
Besonders wichtig ist für uns, dass so viele Mitschüler wie möglich sich an der SV-Arbeit beteiligen. Jeder, der etwas tun möchte, ist herzlich eingeladen, sich zu engagieren. Dabei ist egal, ob man Klassensprecher oder Kurssprecher ist. Jeder ist willkommen! Wir wünschen uns, dass die Schüler immer offen mit ihren Mitschülern umgehen und uns bei Problemen gerne ansprechen.

Warum sollten sich, eurer Meinung nach, Schüler in der SV engagieren?
Wir verbringen so viel Zeit in der Schule, daher sollte man sich an diesem Ort wohl fühlen und etwas zur Schulgemeinschaft beitragen. Je mehr Schülerinnen und Schüler an einem Strang ziehen, desto schneller und besser können wir etwas bewirken und unsere Schule gemeinsam verändern.

Was wollt ihr den Schülern mit auf den Weg geben?
Wir würden uns freuen, wenn die Schüler bei einem Anliegen offen auf uns zukommen. Über Ideen, wie man Dinge in der Schule verändern könnte, freuen wir uns immer, um die Schule zu einem Ort zu machen, an dem sich alle wohl fühlen. Natürlich bleibt die Schule ein Lernort, aber man kann das Schulleben immer schöner gestalten mit den Ideen der Schüler selbst.

Von | 2017-04-04T14:41:49+00:00 4. Dezember 2016|Kategorien: Aktuelles|